Spenden für die Stiftung «Freude herrscht» 2019-11-15T09:10:19+00:00

IST ES MÖGLICH, DEN HÖCHSTEN VULKAN DER WELT (OJOS DEL SALADO, 6893 M) MIT DEM MOUNTAINBIKE ZU BEFAHREN?

LAVA BIKE WORLD TOUR

SPENDEN FÜR DIE STIFTUNG «FREUDE HERRSCHT»
2. – 23. DEZEMBER 2019

KOMMEN SIE MIT

FÜR DIE STIFTUNG «FREUDE HERRSCHT» AUF VULKAN-REISE

Nachdem André Lüthi, Verwaltungsratspräsident der Globetrotter Group und Dany Gehrig, CEO des Globetrotter Travel Service, im 2018 die höchsten Vulkane von Asien und Afrika erfolgreich mit dem Mountainbike bestiegen haben, steht nun der höchste Vulkan der Erde auf dem Plan. Zur Unterstützung der von Alt-Bundesrat Adolf Ogi gegründeten Stiftung «Freude herrscht» wollen die beiden passionierten Biker die sportliches Herausforderung auf den Ojos del Salado, Chile (6893 Meter) in Angriff nehmen. Wie am Mt. Damavand werden die beiden vom ehemaligen Weltcup-Bikemechaniker Pädi Griessen begleitet.

Der Start zur  Lava World Tour 2019 wird in Nordpatagonien mit der Umrundung des Vulkans Villarrica sein. Weiter geht es zur Höhenakklimatisation ganz in den Norden von Chile in die Atacamawüste, wo Höhen bis 5500 Meter zu erklimmen sind. Die eigentliche Befahrung des Ojos del Salado, 6893m, soll dann am 14. Dezember starten. Am 18. oder 19. Dezember wollen die drei leidenschaftlichen Biker auf dem Gipfel stehen und damit Spenden für die Stiftung sammeln. Die Bikes tragen sie dabei selber, auch über die 30 Meter hohe, senkrechte Felsstufe kurz vor dem Gipfel.

André und Dany wollen auch aufzeigen, dass VRP und CEO wohl eines der wichtigsten Teams in einem Unternehmen sind – dass gegenseitiges Vertrauen und gegenseitiges Helfen in heiklen Situation entscheidend sind für den Erfolg eines Unternehmens.

SPENDEN-BAROMETER

CHF0
Ziel 2’500 Höhenmeter 0%

Mit jedem Rappen pro Höhenmeter, den die beiden auf den Trips schaffen – oder was immer Sie spenden möchten, können Sie die Stiftung «Freude herrscht» unterstützen und Kindern in der Schweiz die Möglichkeit schenken, Sport zu betreiben.

JETZT SPENDEN

LAVA TICKER

VON NORDPATAGONIEN AUF DEN OJOS DEL SALADO

Die Lava World Bike Tour 2019 teilt sich in drei Gebiete auf. Von Nordpatagonien, wo Höhen unter 3000 Meter anstehen, fahren die drei Biker ganz in den Norden Chiles. In den kahlen Bergen der Atacama-Wüste startet die Akklimatisationsphase bis auf Höhen von 5500 Meter.

Das Herzstücke der Lava World Bike Tour 2019 bildet die eigentliche Besteigung des höchsten Vulkanes der Welt, dem Ojos del Salado (6893 Meter). Der Start ist an der Lagune Verde auf 4500 Meter, bekannt für seine heissen Quellen.

Nicht nur die Temperaturen von –10 bis –20 Grad, die eisigen Winde sowie die dünne Höhenluft werden eine Herausforderung sein. Kurz vor dem Gipfel wartet eine 30 Meter hohe, senkrechte Felsstufe.

VORGESCHICHTE

Stiftung-Freude-Herrscht_Lava-Bike-World-Tour__Kilimandjaro_Tansania_Route_extrek-africa_web
Im 2018 setzten sich André Lüthi und Dany Gehrig den weltbekannten Kilimanjaro (5895 Meter) zum Ziel. Dies nicht zu Fuss, sondern eine «Besteigung» mit dem Bike. Besteigung war die richtige Bezeichnung dazu, zumindest für das letzte Stücke bis auf den Kraterrand und über die Gipfelgletscher. Zur Akklimatisation unternahmen die beiden eine Tour auf den Mount Damavand (5’610 Meter) im Iran. Den Gipfelerfolg zweifelten viele wegen der ausserordentlichen Schneemassen an. Doch sollte sich dieser als Hilfe herausstellen – zumindest bei der direkten Gipfelabfahrt.
Mit der Befahrung der höchsten Vulkane von Asien und Afrika war der Startschuss zur Lava World Bike Tour gegeben.

HINTERGRUND

Kaum war Dany im Jahr 2010 Teil von Globetrotter, zog es André und ihn, beide seit Jahren leidenschaftlichen Outdoor-Fans, in die Höhe. Die beiden bestiegen im Tibet den über 7’000 Meter hohen «Ninchin Kangsa» und versuchten sich am 8’201 Meter hohen «Cho Oyu». Nach mittlerweile neun Jahren intensiver Zusammenarbeit, zieht es die beiden Globetrotter-Führungskräfte wieder gemeinsam in die Höhe.

«Mit dieser Reise zeigen Dany und ich auf, dass, bei einer guten Organisation und einer von Vertrauen geprägten Unternehmenskultur, CEO und VRP gemeinsam unterwegs sein können. Obschon dieses Vorhaben vielen Unternehmensspielregeln widerspricht. Bei einer gemeinsamen Abwesenheit zählt einzig, dass die Verwaltungsräte und die Geschäftsleitungsmitglieder mit den nötigen Kompetenzen ausgestattet sind.»

Globetrotter-Andre-Luethi-sportlich_webAndré Lüthi, VR-Präsident, Globetrotter Group
Stiftung_Freude_herrscht_Logo_web

STIFTUNG «FREUDE HERRSCHT»

Kinder sind die Zukunft jeder Kultur. Damit sie unsere Welt mitgestalten können, brauchen sie ein gesundes Selbstvertrauen und körperliche Leistungsfähigkeit. Die Stiftung Freude herrscht wurde im Andenken an Mathias Adolf Ogi, Sohn von Alt-Bundesrat Adolf Ogi, gemeinsam mit Freunden von Mathias gegründet. Mit dem Ziel, Mathias‘ Tugenden Lebensfreude, Leistungsfähigkeit, Durchhaltewille, Hilfsbereitschaft und Kameradschaft an kommende Generationen weiter zu vermitteln.

Die Stiftung, welche André Lüthi als Stiftungsrat unterstützt, will Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung begeistern.

MEHR ERFAHREN

JETZT FÜR DIE STIFTUNG «FREUDE HERRSCHT» SPENDEN

Spenden Sie für jeden bestiegenen Höhenmeter von André und Dany für die gemeinnützige Stiftung «Freude herrscht» und begeistern Sie Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung.

PRO HÖHENMETER SPENDE

Spenden Sie unabhängig von den Höhenmetern einmalig für die gemeinnützige Stiftung «Freude herrscht» und begeistern Sie Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung.

EINMALIGE SPENDE
MÖCHTEN SIE DIE STIFTUNG «FREUDE HERRSCHT» UNTERSTÜTZEN?
SPENDEN